DGÄ
Wer Interesse an Ästhetik im deutschsprachigen Raum hat, ist eingeladen, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik zu werden. Die Gesellschaft fördert und vernetzt Aktivitäten in diesem Bereich. Sie ist keiner speziellen philosophischen Richtung verpflichtet, sondern widmet sich dem gesamten, in die Kunst-, Medien- und Kulturwissenschaften ausgreifenden Spektrum ästhetischer Theoriebildung.

Aktuell

DieRelevanzderIrrelevanz

Veranstaltung

Die Relevanz der Irrelevanz

23.bis25.03.2017

Heterarchische Ordnungen der Mimesis

Festsaal im Goethe-Nationalmuseum, Frauenplan 1, 99423 Weimar

Datei

Details
COver_end_weiß.indd

Neuerscheinung

Natur in der zeitgenössischen Kunst

Konstellationen jenseits von Landschaft und Materialästhetik

Hans Dickel

München: Verlag Silke Schreiber 2017

runge_cover_jb-band-12-11-01-2016

Neuerscheinung

Motor / Reise

Basiswissen für die Medienpraxis

Hektor Haarkötter, Evelyn Runge

Köln: Herbert von Halem Verlag 2017

hilgers

Neuerscheinung

Aesthetic Disinterestedness

Art, Experience, and the Self

Thomas Hilgers

New York and London: Routledge 2016

Neuerscheinung

On_Culture #2 (2016) “The Nonhuman”

The Open Journal in the Study of Culture

Isabel Kalous, Nourhan Kassem, Elizabeth Kovach, u.a.

Gießen: Online / Open Access 2016

tessa-zahner

Neuerscheinung

Autonomie der Kunst?

Zur Aktualität eines gesellschaftlichen Leitbildes

Uta Karstein, Nina Tessa Zahner (Hg.)

Wiesbaden: VS Verlag 2016

hick-ethics_copying

Neuerscheinung

The Aesthetics and Ethics of Copying

Darren Hudson Hick, Reinold Schmücker (Hg.)

London: Bloomsbury Academic 2016